Montreux International Tourism Forum

Künstliche Intelligenz

08. – 09. November 2023

J5 hotels Helvetie – Montreux

Montreux international tourism forum 2023

Künstliche Intelligenz wird immer häufiger in menschlichen Aktivitäten eingesetzt. Das gilt auch für den Tourismus. Sei es zur Beratung oder Verwaltung, zur Vorbeugung oder für Maßnahmen, die durchgeführt werden müssen. Wie jede Innovation bringt dies positive Elemente, aber auch zusätzliche Risiken mit sich. Es geht nicht darum, sie abzulehnen, sondern im Gegenteil darum, sie besser zu verstehen und die nützlichen und wichtigen Elemente zu behalten, die unsere Arbeitsweise bestimmen und den Tourismus modellieren werden. Parallel dazu wird der Tourismus weiterhin von der Abfolge der aktuellen Krisen beeinflusst: geopolitische, gesundheitliche, finanzielle, energie-, klimatische, Image- und andere Krisen. Parallel zu diesen Elementen gilt es auch, auf lokaler und regionaler Ebene zu handeln. In der Westschweiz bedeutet dies, grenzüberschreitend zu denken, während die Menschen, die unsere Räume besuchen, sich nicht auf Grenzen beschränken wollen. Im Anschluss an die MITF 2022 werden verschiedene Redner von beiden Seiten der Grenze zu Wort kommen. Die Ausgabe 2023 des MITF wird, wie bei den vorherigen Ausgaben, die Entwicklung der unerlässlichen Überlegungen und den Austausch bewährter Praktiken ermöglichen, um all diese neuen oder erneuerten Herausforderungen zu bewältigen und auf sie zu reagieren. In dieser Situation der Übergänge müssen die Verantwortlichen der verschiedenen Bereiche des Tourismus und des Gastgewerbes zusammenkommen und über mögliche Entwicklungen und künftige Veränderungen der bekannten Modelle diskutieren.

Unsere Partner 2023

Tourismus Forum Schweiz (TFS)

Das vom SECO organisierte Tourismus Forum Schweiz (TFS) ist eine Dialog- und Koordinationsplattform, die mit dem Ziel geschaffen wurde, die Koordination und Kooperation im Rahmen der Tourismuspolitik zu stärken und gezielte Lösungen für die Herausforderungen in diesem Bereich zu finden.
Es besteht aus zwei Teilen: zum einen aus einer gleichnamigen Jahrestagung und zum anderen aus Arbeitsgruppen, Workshops und thematischen Webinaren.